Tennissommercamps

Tenniscamp 2001

Von Montag den 16.07. bis Freitag den 20.07.2001 fand auf Anlage das Tennissommercamp statt. Über 20 Kinder und Jugendliche hatten sich angemeldet und teilgenommen.

Da das Wetter weitgehend gut war, konnten alle Angebote wie vorgesehen durchgeführt werden.

Über alle Tage hin wurden verschiedene Bewegungs- und Ballspiele gemacht. Im Mittelpunkt stand natürlich Tennis. Die Teilnehmer lernten die Grundbegriffe des Tennisspiels und wurden beim Erlernen der Schläge von Spielern des Vereins angeleitet.

Am Mittwoch fand ein Geländelauf mit zahlreichen Aufgaben und Übungen statt. Dank großzügiger Spenden konnten alle Gewinner und Teilnehmer Preise gewinnen.

Am Freitag wurde das Sommercamp mit einem gemeinsamen Grillen beendet.

Alle TeilnehmerInnen hatten großen Spaß an der Veranstaltung wie auch unsere Photogalerie zeigt, die wir in den nächsten Tagen noch erweitern.

Wichtiger Hinweis für alle Teilnehmer

Vielleicht habt Ihr ja Lust, auch künftig Tennis zu spielen. Für alle, die weiterhin dabei bleiben wollen, bieten wir Freitags von 16.00 – 17.00 Uhr Kinder- und Jugendtraining hier auf den Plätzen an. Das Training beginnt wieder nach den Sommerferien am 10. August und geht bis zu den Herbstferien.

Dank

Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen herzlich bedanken, die uns durch ihr Engagement die Durchführung des Camps ermöglicht haben.
Unser Dank gilt auch denen, die uns durch Sachspenden großzügig unterstützt haben:

  • Modezentrum Sauer
  • REWE Supermarkt A. Knapp in Treysa
  • Ristorante MILANO
  • Ristorante PORTOFINO

Tenniscamp 2010

 Tenniscamp 2010


tenniscamp 2010Vom Montag, den 14.07. bis einschließlich Freitag, den 16.07.2010  organisierte der Tennisclub ein Sommercamp für Kinder und Jugendliche im Alter von 7 bis 15 Jahren. Jeden Nachmittag wurde den zwanzig Teilnehmern, in der Zeit von 14 Uhr bis 18 Uhr, ein vielseitiges Sportprogramm geboten. Alle, einschließlich der Betreuer, waren mit Eifer bei der Sache. Die Tatsache, dass sich die Teilnehmer in Tennisanfänger und –fortgeschrittene unterschieden, bereitete keine Probleme. Es waren immer genügend Betreuer involviert, so dass je nach Kenntnisstand, Gruppen gebildet werden konnten. Obwohl der Tennissport naturgemäß Schwerpunkt war, kamen auch andere Spiele und Einlagen nicht zu kurz. Der Höhepunkt war ein Vielseitigkeitswettbewerb mit unterschiedlichen Aufgabenstellungen. Die dabei erzielten Einzel- und Gruppenergebnisse waren alle überdurchschnittlich gut. Den Abschluss bildete ein gemeinsames Essen der Teilnehmer und Betreuer.

Die beteiligten Mädchen und die Jungs kamen zu dem Resümee, dass eine herrliche Veranstaltung zu Ende gegangen war und gaben ihrer Hoffnung Ausdruck, im nächsten Jahr wieder dabei sein zu können. 

 

Tenniscamp 2009

 Tenniscamp 2009


Tenniscamp 2009Alle Erwartungen der Organisatoren, die Teilnehmerzahl betreffend, wurden weit übertroffen. Mit zweiunddreißig Kindern und Jugendlichen stieß man fast an die Grenzen des Möglichen. Erreicht wurde diese starke Beteiligung durch eine im Vorfeld durchgeführte Grundschulaktion mit der Eckhard-Vonholdt-Schule. An drei Nachmittagen, in der Zeit von 14.00 bis 18.00 Uhr, wurde den Teilnehmern ein vielseitiges Sportprogramm geboten. Im Mittelpunkt stand natürlich der Tennissport. Das Rückschlagspiel Tennis fordert und fördert neben den technischen Fertigkeiten und taktischen Fähigkeiten den ganzen Körper. Es stellt hohe Anforderungen an die koordinativen Fähigkeiten wie Gewandtheit, Geschicklichkeit, Gleichgewicht, Reaktion und Antizipation. Dies alles versuchten die Betreuer durch unterschiedliche Spiele und Übungen den Teilnehmern näher zu bringen. Am letzten Tag wurde traditionell ein Wettbewerb unter den verschiedenen Gruppen ausgetragen. Zum Abschluss gab es ein gemeinsames Essen bei dem die Gruppensieger und die Einzelsieger ausgezeichnet wurden. Jeder Mitwirkende erhielt ein kleines Präsent welches von der Stadtsparkasse Schwalmstadt gestiftet wurde.Die Tatsache, dass anschließend einige Kinder und Jugendliche mit Genehmigung ihrer Eltern sich im TC – Schwalmstadt – Treysa anmeldeten, ist die Bestätigung für die Verantwortlichen, dass man mit solchen Aktionen erfolgreich Nachwuchsarbeit für den Verein betreiben kann.

 

Auf dem Foto die Teilnehmer und die Betreuer von links: Theresa Bambey, Jannik Dengler, Enno Haelbich, Wolfgang Mühling und Rolf Herter.Nicht auf dem Bild: Wolfgang Schunk

Aktuelle Seite: Start Jugend Tennissommercamps